Spezialwissen aus erster Hand

Oliver Schütte erklärt die Feuerwehrpläne und Laufkarten. (Foto: THW)

Feuerwehr Langenhagen unterstützt THW Hannover

Langenhagen. Dass man einen Fettbrand nicht mit Wasser löscht, sollte eigentlich jeder wissen. Wie aber sieht es bei einem Metallbrand aus, welche Typen von Feuerlöschern (Pulver, Schaum…) gibt es und wofür werden sie wie eingesetzt. Dies sind nur einige der spannenden Themen die THW Spezialisten in ihrer Grundausbildung lernen müssen.
Was liegt bei einem solch speziellen Ausbildungsthema näher, als sich bei der Ausbildung von Spezialisten der Feuerwehr unterstützen zu lassen. Gruppenführer Oliver Schütte (Feuerwehr Langenhagen) vermittelte den angehenden THW Spezialisten auf spannende Art und Weise Kenntnisse in der Brandbekämpfung.
Dabei erhielten die THW'ler aber auch Einblicke in die Feuerwehrpläne und Laufkarten. Feuerwehrpläne dienen der Orientierung in Objekten, zeigen Besonderheiten und Gefahrenpunkte sowie die Lage Brandmeldezentrale in der sich weitere Informationen für die Einsatzkräfte befinden. Auf den Laufkarten findet man alle Rauch-, Druckknopf- oder sonstige Melder mit denen auf ein Feuer aufmerksam gemacht wird. An der Einsatzstelle sind es bei der Zusammenarbeit von Feuerwehr und THW genau diese wichtigen Informationen, die die gemeinsame Arbeit vor Ort erleichtern. Mit dieser organisationsübergreifenden Ausbildung wird die vor Jahren begonnene Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und dem THW weiter intensiviert.
Die Einsatzbefähigung ist die erste Ausbildungsstufe im THW. Sie wird im Rahmen der Grundausbildung im Ortsverband absolviert. Alle Helferinnen und Helfer werden bundesweit einheitlich ausgebildet: der richtige Umgang mit Werkzeugen und Geräten aus der Standardausstattung des THW gehört genauso dazu wie Wissen über das THW, den Bevölkerungsschutz und das Verhalten im Einsatz.
Die erste Ausbildungsstufe wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Erst danach werden die Einsatzkräfte zur weiteren Spezialisierung den Einheiten des THW zugewiesen und besuchen dann auch die Fachlehrgänge an den THW Bundesschulen.