Spiekermann ausgezeichnet

Uwe Spiekermann (von links) erhält Auszeichnung von der Geschäftsführerin des Bundesinnungsverbandes Sybille Trawinski und dem stellvertretendem Bundesinnungsmeister Hermann Rudolph. (Foto: N. Seubert)

Langenhagener Steinmetz zeigt Grabmale

Langenhagen. Der Bundesverband Deutscher Steinmetze hat im Rahmen der Internationalen Gartenschau in Berlin Marzahn-Hellersdorf den Langenhagener Steinmetz Uwe Spiekermann für seine Werke im Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“ in verschiedenen Kategorien mit zwei Goldmedaillien sowie einer Silber- und einer Bronzemedaille ausgezeichnet – ein beachtlicher Erfolg.
Deutschlands Steinmetze und Steinbildhauer zeigen im Rahmen der Internationalen Gartenschau auf 120 Mustergräbern ihr handwerkliches Können in der Grabmalgestaltung, harmonisch abgestimmt mit der gärtnerischen Grabgestaltung. Die 29 Urnen-, 21 Einzel- und 28 Doppelgräber sind in fünf Ellipsen angelegt, durch die Rundwege führen. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Mustergrabflächen, die nicht wie üblich in eckigen Formen angelegt sind, sondern sich fließend in die Umgebung einfügen und daher besonders stimmig wirken. Daneben gibt es im landschaftsgärtnerisch gestalteten Ausstellungsteil auch weitere Werkstücke aus Naturstein wie Bänke, Brunnen und Skulpturen für die Garten- und Freiraumgestaltung zu sehen. Der alte Baumbestand und ein kleiner Teich schaffen im Ausstellungsteil eine Parkatmosphäre, die die Besucher zum Schauen und Verweilen einlädt. Im zentral gelegenen Pavillon der Internationalen Gartenschau gibt es Informationen zur Grabgestaltung, zu den ausgestellten Grabmalen und den Gestaltern, aber auch zum Beruf des Steinmetzes. Drei Mauern mit allen relevanten Natursteinvorkommen mit Name und Region sind aufgestellt. Nicht nur bei Grabmalen, auch bei der Verwendung von Naturstein in Haus und Garten legen immer mehr Menschen Wert auf regionales Material. Die Internationale Gartenschau hat täglich von 9 Uhr bis zum Eintritt der Dunkelheit geöffnet und schließt erst am 15. Oktober wieder ihre Tore. Alle Details gibt es auf der Internetseite www.iga-berlin-2017.de.