Spielen, toben und lernen

Viele Kinder sorgen für Trubel rund um Willi Minne (Mitte). Rebecca Graf (vorne von links) übergibt den symbolischen Scheck der Fanta Spielplatz-Initiative an den Vorstand des Vereins Abenteuerland mit Mirko Heuer, Wilhelm Behrens und Stephanie Behrens-Starck. (Foto: G. Gosewisch)

Neue Kletterkombination eingeweiht

Langenhagen (gg). Wie sollte ein kreativer und gleichzeitig sicherer Spielplatz aussehen? Die Fanta Spielplatzinitiative in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland bestätigt: das Abenteuerland „Silbersee“ gehört dazu. Geprüft wurde das im Rahmen einer Facebook-Abstimmung, für die die Fanta Spielplatz-Initiative einen Preis ausgelobt hatte. Das Abenteuerland belegte Platz vier und sicherte sich damit einen Sanierungszuschuss von 5.000 Euro. Eingesetzt wurde dieses Geld bereits von den Aktiven des Vereins Abenteuerland mit Mirko Heuer und Wilhelm Behrens für den Bau einer Kletterkombination. Die wurde nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde eingeweiht. Rebecca Graf, Mitglied des Kinder- und Jugendbeirates des Deutschen Kinderhilfswerkes und Schülerin an der Käthe-Kollwitz-Schule, weiß wie wichtig kreatives Spielen ist: „So ein Spielplatz bietet den Kinder notwendigen Raum, um unbeschwert zu spielen, zu toben und sich ausprobieren zu können. Natürliche Bewegungsanreize, auf Entdeckungsreise gehen, Experimentieren – das ist es, was kreatives selbstbestimmtes Spielen unterstützt.“ Grüße der Stadt Langenhagen überbrachte Willi Minne als stellvertretender Bürgermeister; er sprach seinen Dank an die Initiatoren des Abenteuerlandes aus. Weitere Informationen: www.abenteuerland-langenhagen.de.