Spielhalle überfallen

Maskierte Männer drohten mit Messer

Langenhagen. Am Sonnabend um 6.15 Uhr haben zwei Täter eine Spielothek an der Walsroder Straße überfallen und sind mit Geld geflüchtet. Die dunkel maskierten
Männer haben die Spielhalle zu den Geschäftszeiten betreten, die 31-jährige
Angestellte mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Nachdem die Mitarbeiterin der Forderung nachgekommen war ergriff ein Täter das Handy des Opfers und lief anschließend mit seinem Komplizen zum Ausgang. Als die 31-Jährige die Verfolgung des Duos aufnahm, drehte sich ein Räuber zu ihr um, ließ das soeben erbeutete Handy fallen und versprühte Pfefferspray. Die Angestellte und eine 48 Jahre alte Kundin - sie hielt sich ebenfalls in der Spielhalle auf - erlitten dadurch leichte Verletzungen. Anschließend flüchten die Täter in unbekannte Richtung aus dem Gebäude. Eine sofort eingeleitete Fahndung der zwischenzeitlich alarmierten Polizei verlief erfolglos.
Die Täter sind zirka 25 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, schlank und sprechen deutsch mit Akzent. Sie waren komplett dunkel gekleidet, lediglich die Schuhe waren hell.
Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0511) 109 55 55 mit dem Kriminaldauerdienst Hannover in Verbindung zu setzen.