„Spontan, offen und interessiert“

Nach und nach fanden sich interessierte Anlieger zur Besichtigung der Unterkunft am Bauernpfad ein.

Besichtigung der Unterkunft am Bauernpfad

Krähenwinkel. Die im Auftrag der Stadt errichtete Flüchtlingsunterkunft am Bauernpfad war in der vergangenen Woche für interessierte Bürger zur Besichtigung geöffnet - im ECHO, Ausgabe vom 27. Juli (Seite 6), angekündigt. Nach Schätzung der Stadtsprecherin Juliane Stahl nahmen rund 80 Personen das Angebot wahr. „Insgesamt war die Atmosphäre sehr angenehm. Die Besucher waren offen und interessiert“, sagt sie. Zu dem habe es spontane Gespräche und nähere Auskünfte seitens der Sozialarbeiter gegeben. Die Unterkunft Bauernpfad ist als letzte von drei größeren Unterkünften fertiggestellt worden, in denen jeweils bis zu 60 Personen wohnen können. Die Anlagen an der Leibnizstraße und an der Pfeifengrasstraße sind bereits belegt. Es gibt insgesamt rund 70 Unterkünfte, die jeweils Platz für bis zu 35 Personen bieten - im gesamten Stadtgebiet verteilt.
Zur Statistik: Im Juli lebten 859 Asylbewerber in Langenhagen. 737 von ihnen in städtischen Unterkünften, 122 bei ihren Angehörigen. Die aktuelle Aufnahmeverpflichtung für Langenhagen liegt bei monatlich 30 Flüchtlingen. Für August wurde der Stadt eine Zuweisung von bisher 16 Personen angekündigt.