Stadt muss drei Bäume im Zentrum fällen

Nachpflanzungen sind für diesen Herbst geplant

Langenhagen. Im Zentrum Langenhagens muss die Stadt drei Bäume fällen. Ihre Standsicherheit ist aus unterschiedlichen Gründen geschwächt. Die Fällungen erfolgen bis Ende Februar und damit vor Beginn der Brut- und Setzzeit. Ein genauer Termin kann derzeit nicht genannt werden. In der Ostpassage war bereits im Oktober 2017 bei dem Sturm „Xavier“ ein Baum umgestürzt; drei weitere Bäume wurden zeitnah aufgrund fehlender Standsicherheit gefällt. Die beiden jetzt zu fällenden Bäume sind ebenfalls im Wurzelbereich geschädigt und haben daher vor allem im belaubten Zustand eine verminderte Standsicherheit. Alle sechs Bäume werden im Herbst durch eine Nachpflanzung ersetzt.
Die jüngste Baumkontrolle in der Südpassage ergab ebenfalls für einen Baum eine fortgeschrittene Fäule im Wurzelbereich, so dass auch dieser Baum leider gefällt werden muss. Auch dort ist eine Nachpflanzung im Herbst geplant.