Stadtverwaltung informiert

Änderungen im Unterhaltsvorschuss

Langenhagen. Da sich Bund und Länder noch nicht über die Finanzierung zum geänderten Unterhaltsvorschuss geeinigt haben, wird dieser nicht zum 1. Januar angehoben. Die Stadtverwaltung wird über Änderungen informieren.
Unabhängig von dieser geplanten Gesetzesänderung wird der Unterhaltsvorschussbetrag durch die Erhöhungen des Kindergeldes sowie des Mindestunterhalts ab dem 1. Januar für Kinder vom ersten bis zum sechsten Lebensjahr von 145 Euro auf 150 Euro und für Kinder vom siebten bis zum zwölften Lebensjahr von 194 Euro auf 201 Euro angehoben. Diese Änderungen werden bei laufenden Unterhaltsvorschusshilfen bei automatisch angehoben und müssen nicht gesondert beantragt werden - so die Meldung der Stadtverwaltung.