Start mit fünf Courts im Soccer Park

Testen schon mal den Kunstrasen: Frank Hartmann (links) und Marco Stichnoth.

Frank Hartmann und Marco Stichnoth übernehmen Regie am Stadtweg

Englbostel (ok). Fünf Indoor-Courts mit feinstem gelenschonenden Kunstrasen auf Schwingboden – der Soccer Park am Stadtweg in Engelbostel nimmt am nächsten Montag, 1. September, seinen Betrieb auf. "Die Außenanlagen stellen wir im Herbst fertig", kündigte Veranstaltungsmanagerin Robina Scheer, die aus Engelbostel stammt, an. Dann soll auf der früheren Tennisanlage ein 100 mal 50 großer Fußballplatz entstehen, der auch noch in kleinere Flächen unterteilt werden soll. Ebenfalls angedacht ist ein Beach-Soccer-Court. Und bis dahin soll auch wieder die Kegelbahn auf Vordermann gebracht worden sein, sodass am 9. Oktober Eröffnung gefeiert werden kann. Für den Soccer Park stehen zu einem Ex-96-Profi Frank Hartmann, der seit vielen Jahren erfolgreich einen Soccer Park in Hannover-Wülfel betreibt, und Marco Stichnoth, der zusammen mit Unternehmer Kay Uplegger die Eishalle in Langenhagen betreibt. "Wir haben die Halle 15 Jahre lang gepachtet, rund 300.000 Euro investiert, unter anderem in modernste Technik", erläutert Hartmann. Es wird energiesparend mit LED-Beleuchtung und einem eigenen Blockheizkraftwerk gearbeitet. Zur Eröffnung soll in der ersten Oktoberwoche der Gösch-Cup mit etwa 100 Jugendteams laufen. Überhaupt ist Hartmann und Stichnoth wichtig, den Vereinen in Langenhagen und der Region unter die Arme zu greifen – nicht zuletzt, um Entlastung wegen der fehlenden Hallenkapazitäten in der Flughafenstadt zu schaffen. Jetzt können allerdings schon Courts unter der Telefonnummer für September unter der Telefonnummer (0511) 92 02 11 44 gebucht werden. Nähere Infos auch unter www.soccerpark-langenhagen.de.