Steig mit aufs Rad

Regionswettbewerb Stadtradeln vom 27. Mai bis zum 16. Juni

Langenhagen. Steig mit aufs Rad und sammle Kilometer – lautet der Aufruf, mit dem sich Bürgermeister Mirko Heuer an Politik und Stadtbeschäftigte, Familien und Nachbarschaften, Schulklassen und Kirchengemeinden, Firmen und Organisationen sowie Vereine wendet. „Um beim Stadtradeln vom 27. Mai bis zum 16. Juni teilnehmen zu können, braucht es nur ein verkehrssicheres Fahrrad“, berichtet der Rathaus-Chef.
Seit 2014 beteiligt sich die Stadt Langenhagen an dem Wettbewerb, den die Region Hannover im Rahmen der deutschlandweiten Klima-Bundeskampagne ausrichtet. Und das mit stetig steigender Unterstützung aus der Bevölkerung. 2017 stiegen während des dreiwöchigen Aktionszeitraums 158 Mitstreiter aufs Fahrrad um. 2016 waren es 103, 98 in 2015 und 87 in 2014.
Die Bedingungen dafür, dass in diesem Jahr die Teilnehmerzahl abermals anwächst, sind gut. Am 27. Mai, dem ersten Stadtradeln-Tag, wird einerseits eine geführte Tour angeboten von Hannover nach Gehrden. Dort beginnt um 13 Uhr die große Stadtradeln-Auftaktveranstaltung. Zugleich findet an diesem Sonntag die FahrKultour statt. Auf einer gut 30 Kilometer langen Strecke durch Langenhagen gibt es von 11.00 bis etwa 17.00 Uhr vieles zu entdecken.
„Wenn es uns gelingt, dieses Jahr die 200-Teilnehmer-Marke zu knacken, könnten wir danach eventuell einen der beim Regionswettbewerb verliehenen Titel anstreben“, sagt Heuer. Langenhagens Politiker und Politikerinnen schnitten 2017 relativ gut ab. Im Vergleich zu den Vertretern der anderen Regionskommunen belegten sie in der Kategorie „fahrradaktivstes Kommunalparlament“ Platz neun.
Mitzuradeln ist übrigens ganz einfach: Interessierte gelangen über den Link auf der Internetseite der Stadt Langenhagen (www.langenhagen.de) auf die Stadtradeln-Website, die eigens für Langenhagens Mitstreiter eingerichtet worden ist. Wer im Team radeln will, muss dort bei der Registrierung einen Kapitän benennen. Diese Person verwaltet während des 21-tägigen Aktionszeitraumes den Online-Stadtradeln-Kalender und trägt dort die von allen Teammitgliedern erradelten Kilometer ein. Einzelpersonen können sich im „Offenen Team“ anmelden und tragen dann die von ihnen zurück gelegten Strecken selbstständig ein.