Streik in den Kitas

Langenhagen (gg). Die Gewerkschaft verdi hat das Scheitern der Tarifverhandlungen in den Sozial- und Erziehungsberufen mit den Arbeitgebern (Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände) erklärt und einen unbefristeten Streik angekündigt. In Langenhagen werden daher Krippen, Kitas und Horte in städtischer Trägerschaft ab Freitag geschlossen sein. Um eine Notfallversorgung bemüht sich derzeit die Stadtverwaltung. Fachdienstleiter Kai Bublitz erklärt: „Verdi hat eine Absprache dazu bisher abgelehnt, daher ist derzeit völlig offen, wie viele Plätze im Kita- und Hortbereich ab Freitag angeboten werden können. Sicher ist, dass es keine Krippenbetreuung geben wird.“ Betroffene Eltern sollen sich auf den Internetseiten der jeweiligen städtischen Einrichtungen informieren.
ver.di fordert eine finanzielle Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe, durch die Neuregelung der Eingruppierungsvorschriften und Tätigkeitsmerkmale. Dies würde zu Einkommensverbesserungen von durchschnittlich zehn Prozent führen.