Stürmischer Gottesdienst

Viele Besucher nahmen am Gottesdienst im Freien an der Elisabethkirche teil.

Luftballons flogen mit hohem Tempo gen Himmel

Langenhagen. Nix wie raus, trotz sich anbahnenden Gewitters zogen die Besucher des Querbeet-Gottesdienstes der Elisabethgemeinde wie geplant, singend, in den Stadtpark. Die Natur wirkte dort auf unterschiedlichste Weise. Ein erfrischender Wind nach den extrem heißen Tagen begleitete die Ansprache von Pastor Torsten Kröncke, der ausführte, dass manche Menschen den christlichen Glauben besser in der Natur ausleben können.
Die Luftballons mit Querbeet-Grußkärtchen wurden trotz dunklem Himmels und einsetzenden Regens unter viel Spaß gestartet und flogen mit hohem Tempo gen Himmel. Da der Wind drehte, waren einige Ballons nach einer halben
Stunde zurück gekehrt und zogen wieder über die Kirche hinweg. Die Querbeet Band begeisterte auch im Freien mit ihren aktuellen Songs. Der Hinweis der Moderatoren Rita Kischlat und Hartmut von Blanckenburg, doch den Ort und die Perspektive für einen neuen Blick mal zu wechseln, ist bei diesem Querbeet auf jeden Fall gelungen, außerhalb der Kirchenmauern.