Sturmschaden

Kaltenweide. Zu einem Sturmschaden wurde die Feuerwehr Kaltenweide am Mittwochabend gerufen. Auf Grund des starken Windes brach ein großer Ast einer Eiche an der Kananoherstraße in Höhe Heideschlößchen ab. Dadurch wurden beide Fahrspuren blockiert. Um 23.40 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Unter der Leitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Björn Raccur wurde der Ast mit einer Motorsäge zerteilt. Aus Langenhagen wurde die Drehleiter nachgefordert, da in großer Höhe ein weiterer angebrochener Ast herunterhing. Diese Gefahrenstelle wurde ebenfalls beseitigt und die Straße abschließend von Laub und kleinen Ästen gereinigt. Vor Ort waren vier Fahrzeuge. Um 0.45 war der Einsatz beendet.