„Swingtown Jazzmen“ begeisterten

Einen tollen Erfolg verbuchten die Swingtown Jazzmen am vergangenen Sonntag im Rathaus-Innenhof. (Foto: G. Gosewisch)

Am Sonntag ein Wiedersehen mit den „Sazerac Swingers“

Langenhagen (kr). Auch Amateur-Musiker können das Publikum so richtig begeistern. Das bewiesen am vergangenen Sonntag einmal mehr die „Swingtown Jazzmen“ aus der Region Hannover. Die Band , der neben den beiden Langenhagener Musikern Klaus Raap (Posaune) und Diddi Simon (Schlagzeug) noch Walter Zwingmann (Trompete), Bernd Senger (Gesang und Bass), Siggi Gehring (Saxophone) und Felix Hartmann (Gitarre) angehören, ist seit der Gründung der tollen Jazz-Matineen im Rathaus-Innenhof im Jahr 1991 ununterbrochen mit von der Partie. Die sechs Musiker der vor über 40 Jahren gegründeten Formation haben unüberhörbar immer noch ungeheuren Spaß an ihrem Hobby. Das Rezept des jahrzehntelangen Erfolgs der „Swingtown Jazzmen“: Die Band will keine Kunstmusik machen, sondern Titel spielen, die die Fans kennen und erwarten. So erklangen Dixieland-und Swing-Evergreens wie „Royal Garden Blues“, „All of Me“, „Bourbon Street Parade“ , “When you´re Smiling”, “Route 66”, “Hello Dolly”, “Choo Choo Ch´ Boogie”, und auch die drei absoluten Gassenhauer „Down by the Riverside“, “When the Saints” und “Ice Cream” fehlten nicht. Alles präsentiert mit großer Spielfreude und beachtlichem handwerklichen Können. Das bestens gelaunte Publikum honorierte das mit Riesenbeifall.
Am kommenden Sonntag, 7. August, stehen mit den „Sazerac Swingers“ aus Gütersloh wieder echte Profis auf der Bühne. Die Band hatte sich bei ihrem ersten Auftreten in der Flughafenstadt vor zwei Jahren auf Anhieb in die Herzen der Zuhörer gespielt. Die technisch und musikalisch hervorragenden Musiker werden seit Jahren in den Medien mit überschwänglichen Kommentaren bedacht.
Auch diese Veranstaltung unter dem Motto „Umsonst & draußen“ läuft sonntags von 11 bis 14 Uhr. Für die gastronomische Betreuung sorgt wie immer das Team der Gaststätte „Langenhagen Classic“.