„Sympathisch und gut riechend“

In der Zusammenarbeit mit Dagma Lühring - die acht zukünftigen Babysitter. (Foto: L. Schweckendiek)

Babysitterkursus der Emma-und-Paul-Gemeinde geht in die fünfte Runde

Langenhagen. Was macht einen guten Babysitter aus? Diese Frage stellten sich jetzt acht Jugendliche unter Anleitung von Dagma Lüring, die für die Leitung des Kurses aus dem Familienzentrum Vechelde anreiste. Der Babysitter-Kurs gibt jugendlichen ab dem Alter von 14 Jahren die Chance auf einen begleiteten und wissensbasierten Einstieg in die Kinderbetreuung in fremden Familien. „Mit diesem Kurs ist uns sehr daran gelegen, die Jugendlichen mit dem Wunsch, Verantwortung für Kinder in fremden Familien zu übernehmen, nicht allein zu lassen.“ erzählt Anke Kappler, Koordinatorin des Programms beim Familienzentrum der Emma und Paul Gemeinde. Man übe deshalb in einem engagierten Kreis den Umgang mit Kindern und Eltern der Familien, in denen man als Sitter engagiert wird. Vom ersten Kontakt mit einer Familie bis hin zur Säuglingsversorgung seinen so auftretenden Situationen mit Übungen abgedeckt, die den Jugendlichen in der Praxis Unsicherheiten nehmen sollen. „Sicherheit wollen wir mit diesem Kurs aber nicht nur den frischen Babysittern vermitteln. Mit einer gewissen Qualifikation und viel Wissen können wir auch den Familien bei dem ersten Schritt, einen Babysitter zu engagieren, eine gewisse Entscheidungsgrundlage geben", sagtt Dagma Lüring, Initiatorin des Kurses in ihrem Familienzentrum. Die Entscheidung für einen Babysitter vereinfacht in Langenhagen noch ein weiterer Faktor: in einer Kartei werden die Kursabsolventen registriert und über das Familienzentrum vermittelt. „Mittlerweile haben viele Teilnehmer der vier Kurse, die wir bislang anbieten durften, feste Familien, in denen sie die Kinder regelmäßig hüten. Deshalb freuen wir uns natürlich sehr, unsere neuen Babysitter auch an neue Familien vermitteln zu können. Um den ersten Kontakt möglichst einfach zu machen läuft dieser über das Familienzentrum. Als Koordinatorin wähle ich dann aus der Kartei einen passenden Sitter und vermittle diesen zu einem ersten persönlichen Gespräch“, so Kappler. Zu erreichen ist sie für interessierte Familien oder zukünftige Babysitter unter (0157) 84 81 20 71 oder per Mail info@emma-und-paul.com. Bei der Beantwortung der Frage, was denn nun einen guten Babysitter ausmache, sind sich die Jugendlichen einig - und setzen die Messlatte hoch. „Sympathisch“ oder „gut riechend“ sind nur zwei von vielen Ansprüchen, die die zukünftigen Babysitter an sich stellen.