Tag der "offenen Insel"

Die Kinder werden ans Experimentieren herangeführt.

Die Rudi Rotbein-Gruppe lädt zum 24. Juli ein

Langenhagen. Am Sonnabend, 24. Juli, bietet sich insbesondere für alle Kinder die
noch nicht bei der Rudi Rotbein-Gruppe des NABU Langenhagen dabei sind,
die Gelegenheit einmal die Naturinsel näher kennen zu lernen. Das
gegenüber dem Wietzepark gelegene Gelände nutzt der NABU Langenhagen für
sein Kinderprogramm, an dem in diesem Jahr schon viele Kinder
teilgenommen haben. Hier wird getümpelt, gepflanzt, gesammelt und
bestimmt was die Pflanzen- und Tierwelt so zu bieten hat.
Für den „Tag der offenen Insel“ haben sich die Aktiven des NABU tolle
Mitmachspiele, eine Natur-Rallye und verschiedene Aktionen rund um den
Naturschutz ausgedacht.
Natürlich sind auch alle Eltern und naturinteressierte Langenhagener
herzlich eingeladen die Naturinsel mit uns zu erkunden. Kaffee,
alkoholfreie Getränke und selbstgebackener Kuchen runden das Programm ab
und laden zum Verweilen ein.
Wer jetzt Lust hat auf der Naturinsel vorbeizuschauen, kann dies am
Sonnabend, 24. Juli, zwischen 15 und 17 Uhr gerne tun.
Wegen der Badesaison sind die Parkmöglichkeiten auf der Langenhagener
und Isernhagener Seite des Wietzeparks eingeschränkt, wodurch die
Anfahrt mit dem Fahrrad zu empfehlen ist.
Der relativ versteckt gelegene Eingang zur Naturinsel am Reuterdamm vor
der Wietzebrücke, wird dann mit einem Schild gekennzeichnet sein.
Weitere Informationen erhält man beim 1. Vorsitzenden des NABU
Langenhagen Ricky Stankewitz per Email an ricky-stankewitz@web.de oder
telefonisch unter (0511) 7 24 69 26.