Tauziehen mit dem Schäferhund

Vier Beine und geballte Kraft. Das Tauziehen gewann Acanto.

Gelungene Ferienpass-Aktion auf dem Hundeplatz

Engelbostel. Eine Ferienspass-Aktion bot die hiesige Ortsgruppe des Vereins für Deutsche Schäferhunde nun den Kindern des Berenbosteler Hortes. Begleitet von sechs Erzieherinnen und einigen Eltern verbrachten 14 Kinder im Alter zwischen fünf und neun Jahren ein paar schöne Stunden auf dem Trainingsplatz am Köllingsmoor.
Nach einer kurzen Begrüßung des Vorsitzenden Tim Piccenini gab es erst einmal für alle eine ordentliche Stärkung mit Pommes, Würstchen, Hemme-Milch und Süssigkeiten. Dann ging es sogleich auf den Hundeplatz. In bequemer Runde wurde den Kindern von Daniela von Bestenbostel, Melina Holtz und Andrea Piccenini der deutsche Schäferhund in „Wort und Bild“ näher gebracht. Fell- und Farbvarianten, das Wesen, die Zähne, Krallen, die empfindlichen Fussballen, Ohren und Rute wurde anschaulich dargestellt. Upps, Acanto, Milow und Conny wurden von den Kindern gestreichelt und reichlich mit Leckerlies verwöhnt. Die Mutigsten versuchten sich dann mit Acanto beim Tauziehen und waren über die Kraft des Hundes doch sehr überrascht. Es folgten Vorführungen von Unterordnung, Rettungshundearbeit, Trick-Dog und Schutzdienst, alles unter Mitwirkung der Kinder. Zwei Kinder probierten das Bei-Fuß-Gehen des Hundes selber aus. Zwei Kinder wollten sogar gerne die Aufgabe einer Versteckperson übernehmen, die im Training von den Schutzhunden gefunden und mit Bellen angezeigt wird.
Bei einem Kaltgetränk klang die Ferienspass-Aktion aus. Alle Kinder, Eltern und auch die Erzieher waren begeistert von dem tollen Programm des Nachmittags. Als Erinnerung erhielten alle noch ein vom Verein gesponsertes T-Shirt mit dem Vereinslogo.