Teleskopmast schwebte über dem Schulzentrum

Ein beeindruckendes Bild bot die Drehleiter, die über dem Schulzentrum schwebte. Es handelte sich um ein Training. (Foto: G. Gosewisch)

Moderne Technik erfordert viele Trainingsstunden

Langenhagen (gg). Das markanteste Einsatzfahrzeug der Ortsfeuerwehr, die Drehleiter, war am vergangenen Freitag-Nachmittag am Schulzentrum zu sehen. Für das Gebäude ist just fehlender Brandschutz seitens der Stadtverwaltung attestiert worden. Weithin auffallend war der Teleskopmast hoch ausgefahren, schwebte über dem vorderen Trakt, und im Korb waren vier Feuerwehr-Mitglieder zu sehen. Allerdings waren keine weiteren Einsatzfahrzeuge vor Ort, alles lief sehr ruhig ab.
„Passanten können in einem solchen Fall davon ausgehen, dass es sich um eine technische Einweisung der Kameraden handelt. Das kommt häufig vor“, erklärt Feuerwehrsprecher Christian Hasse.
Personenrettung, Löschangriff oder Belüftung von verrauchten Gebäuden – die Funktionen der Drehleiter, das Hub-Rettungsfahrzeug der Ortsfeuerwehr, kann vielfältig eingesetzt werden. Dabei wird der Leiterpark, mehrere ineinander liegende Leitersegmente, motorisch ausgefahren. Der Leiterpark samt Korb hat seine Basis am Drehkranz, der auf dem Fahrzeug befestigt ist und einen großen Radius abdeckt. Zur Bedienung des Leiterparks befindet sich auf dem Drehkranz neben der Leiter ein Steuerstand. „Dieser wird vom Maschinisten bedient. Zusätzlich kann die Leiter vom Leiterkorb aus gesteuert werden“, erklärt Christian Hasse und „genau das haben die Kameraden just am Schulzentrum geübt.“ Unter Anleitung von Grupenführer Wilhelm Rust haben Feuerwehr-Frau Sarah Heese und die Feuerwehr-Männer Stefan Stolte und Phil Moltan diese Steuerung geübt. Christian Hasse sagt: „Es ist ein modernes Fahrzeug, das im Vergleich zu älteren Modellen mit mehr Elektronik ausgestattet ist. Die bietet mehr Möglichkeiten, erfordert aber auch mehr Training. Das bestätigen insbesondere die älteren Kameraden, die noch die Fahrzeuge mit Bedienhebeln kennen. Nun gibt es Touch-Screens.“