Theater, Werkstatt und viel Sport

Schöne Kostüme gehörten zum Theaterspiel der Montessori-Kinder dazu. (Foto: D. Lange)

Montessori Kinderhaus feierte 10-jähriges Bestehen

Kaltenweide (dl). Vor fünf Jahren berichtete das ECHO über den fünften Geburtstag des Montessori Kinderhauses. Rückblickend stellt die Leiterin Karin Jäger fest: „Es ist viel passiert. Wir haben uns weiterentwickelt, neue Angebote für die Kinder mit dazu genommen und freuen uns jetzt vor allem auf unsere neue Krippe, die zur Zeit im Weiherfeld nahe des S-Bahnhofs mit zwei Gruppen und jeweils 15 Kindern den Betrieb aufnimmt. Hier im Kinderhaus haben wir seit 2011 keine Schließzeiten mehr, arbeiten also mit unseren zwei Gruppen zu je 25 Kinder im ganzjährigen Betrieb von Montag bis Freitag täglich von 7 bis 15 Uhr.“ Das Montessori Kinderhaus ist zudem eine Kita, die mit einem sehr aktiven Förderverein gesegnet ist und der die Einrichtung tatkräftig unterstützt. Der Verein hat im Jahr 2013 auf dem Außengelände der Kita eine Werkstatt für die Kinder eingerichtet, wo sie mit verschiedenen Materialien basteln, hämmern und sägen können. Für dieses Projekt konnte der Verein Sponsoren gewinnen, die einen namhaften Betrag als Anschubfinanzierung zur Verfügung stellten. Ebenfalls dank des Fördervereins konnte im vergangenen Jahr, das im Kinderhaus unter dem Motto Gesundheit und Bewegung stand, ein Jogaprojekt mit einer externen Lehrerin verwirklicht werden. Im gleichen Jahr entstand auch eine Laufgruppe mit zehn Kindern und zwei Erzieherinnen, die sich einmal in der Woche zum Training trafen, mit dem Ziel, am nächsten Airportrun teilzunehmen. Im vergangenen März war es dann soweit.
Acht Kinder der Montessori Kita gingen mit vielen anderen Kindern zusammen an den Start. Zwei Runden à 500 Meter waren zu absolvieren und alle acht Kinderhauskinder kamen auch in das Ziel und bekamen eine Urkunde. Zum 10-jährigen Bestehen zeigten die Kinder ein Theaterstück, in dem nach dem gleichnamigen Kinderbuch die Geschichte von einem kleinen Regenbogenfisch erzählt wurde.