"Tierisch was los"

Das Kräuter- und Heilpflanzenbeet soll erweitert werden. (Foto: K. Woidtke)

3. Juli: Natur-Schnuppertag

Langenhagen. Die Naturinsel des NABU Langenhagen ist zwar nur von einer Seite von Wasser umgeben, aber dafür ist dort immer tierisch was los. Wer lebt am Teich, in der Insektenwand oder an der Trockenmauer? Was blüht auf der Wildblumenwiese und im Kräuter- und Heilpflanzenbeet? Auf der Naturinsel an der Wietze gibt es verschiedene Lebensräume, die die Naturschutzjugend (NAJU) Langenhagen während des letzten Jahres angelegt oder erweitert hat.
Auch in diesen Sommerferien lädt die NAJU wieder Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren zu den beliebten Natur-Schnuppertagen auf die Naturinsel ein. Los geht es am Mittwoch, 3. Juli, von 14 bis 17 Uhr, wenn es rund um das Kräuterbeet geht und u.a. neue Heilpflanzen und Kräuter gepflanzt werden. Während der Natur-Schnuppertage am 17. und 31. Juli wird an weiteren Naturschutz-Projekten gearbeitet, die gemeinsam mit der Gruppe abgestimmt werden. Teilnehmer sollten wettergerechte Kleidung, festes Schuhwerk und ein Rucksackpicknick dabei haben.
Treffpunkt ist der Parkplatz Wietzepark, Langenhagener Seite. Ansprechpartnerin ist
Christine Pracht, Telefon (0511) 74 16 97, E-Mail kontakt@nabu-langenhagen.de.