Tische, Tafel und 360 Schreibhefte

Sylke Foster begleitete die Renovierungsarbeiten drei Wochen lang.

Schulmöbel auf den Weg nach Gambia gebracht

Langenhagen (ok). Von Hannover über Hamburg nach Las Palmas und weiter nach Banjul – der Überseecontainer hat eine weite Reise hinter sich. Eine Reise, die sich vor allen Dingen für die Kinder der Schule in Bussura in Gambia gelohnt hat. Denn: Tafel, Tische, 360 Schreibhefte, Farbe – vieles war dabei, was für einen erfolgreichen Unterricht notwendig ist. „Die Tische stammen aus der Brinker Schule, sollten ausgemustert werden“, erzählt Dirk Lange, der auf dem städtischen Betriebshof beschäftigt ist. Eigentlich zu schade; in Afrika ist solch ein Mobiliar Luxus. Zusammen mit seiner Frau Annett und Sylke Foster, die mit einem Gambier verheiratet ist, hat er dann den Transport geplant. Sylke Foster hat sich dann in Bussura auch um die Renovierung gekümmert, Tischler und Maler organisiert. „Zehn bis zwölf Mal sind wir in den drei Wochen in das Dorf gefahren“, sagt Sylke Foster, die auch Patenschaften übernommen hat. Insgesamt sind es 21 Paten für 28 Kinder. Sylke Foster: „Für die Kinder ist es außer der Schulbildung auch wichtig, jeden Tag eine warme Mahlzeit zu haben.“ Und was die Schulmöbel angeht. In Zukunft will die Stadtverwaltung solche tollen Privatinitiativen im Auge behalten.