Tolle Resonanz bei Heiligabendkonzert

Der Besuch des weihnachtlichen Konzertes gegenüber der Elisabethkirche ist für viele Langenhagener am Heiligabend längst ein liebgewonnener Brauch. (Foto: K. Raap)

41. gemeinsame Aktion von Blasorchester und ECHO

Langenhagen (kr). Auch das diesjährige vom Langenhagener Echo gegenüber der Elisabethkirche veranstaltete Weihnachtskonzert fand eine hervorragende Resonanz. Dabei handelte es sich bereits um die 41.Veranstaltung dieser Art, und wie in jedem Jahr musizierte eine Besetzung des Blasorchesters der Stadt Langenhagen. Unter der Leitung von Trompeter Gero Kretschmer präsentierten sich die 20 Musiker in allerbester Spiellaune. Und es war schon eine liebgewonnene Tradition, dass zum Auftakt die bekannte 1837 entstandene Weihnachtsweise „Alle Jahre wieder“ erklang, schon lange das Motto dieser beliebten Konzertreihe. Zu hören waren wie immer die schönsten deutschen Weihnachtslieder wie „Süßer die Glocken nie klingen“, „Vom Himmel hoch“, „Es ist ein Ros´ entsprungen“, „Ihr Kinderlein kommet“ und „Leise rieselt der Schnee“ aber auch die Titel „Jingle Bells“, „Feliz Navidad“ und „Winter Wonderland“.
Das Konzert fand wie immer in den Pausen zwischen zwei Gottesdiensten statt. Viele Langenhagener nutzten das Konzert, um sich festlich am Heiligabend einzustimmen. Und wie ginge das besser als mit weihnachtlicher Bläsermusik, live interpretiert von einem ausgezeichneten Ensemble.
Für das nächste Jahr bereitet das Blasorchester der Stadt Langenhagen bereits eine Reihe von Konzerten vor. Der musikalische Leiter Harald Sandmann dirigiert unter anderem am 31. Mai, 19.30 bis 22 Uhr, das beliebte Stadtteilkonzert in Krähenwinkel, spielt mit seinem Orchester am 21. Juni gemeinsam mit dem Bläserkorps bei einem großen Gemeinschaftskonzert in Kolenfeld und ist zu hören am 21. August auf der Pferderennbahn. Am 25. August geht es zur Eröffnung des "Gemeinsamen Schützenfestes Langenhagen". Traditionell übernehmen die Langenhagener am 4. September, 20 bis 22 Uhr, einen musikalischen Part beim großen „Goldenen Sonntag“ in Bad Pyrmont. Aufgeführt wird dabei auch der Zapfenstreich. Am 30. Oktober sind die Musiker auf der Rennbahn Neue Bult wieder für die Nationalhymne gefragt. Gemeinsam mit dem Bundespolizeiorchester musizieren die Langenhagener ab 16 Uhr beim 41.AWO-Großkonzert ab 16 Uhr. Ein Höhepunkt wird sicherlich das eigene Jahreskonzert am 11. Dezember sein. Und mit Sicherheit können sich die Einwohner wieder auf den weihnachtlichen Auftritt einer Bläserformation am 24. Dezember, 17 bis 18 Uhr, gegenüber der Elisabethkirche freuen.