Toller Badetag für die Vierbeiner

Hochbetrieb herrschte beim großen Badetag vor allem am Rand des Nichtschwimmerbeckens. (Foto: K. Raap)

Rund 100 Hunde tummelten sich im Godshorner Freibad

Godshorn (kr). Ein turbulentes Saisonfinale verzeichnete das Hallenfreibad Godshorn: Zum ersten Mal ging hier ein Badenachmittag für Hunde über die Bühne. Mehr als 100 Vierbeiner tummelten sich am und im Wasser des großen Nichtschwimmerbeckens. Vertreten waren viele äußerst ansehnliche Rassen unterschiedlichster Körpergrößen. Und genauso unterschiedliche Temperamente legten sie an den Tag, vor allem beim Kontakt mit dem kühlen Nass. Einige wenige Hunde beeindruckten mit besonders mutigem Verhalten, wenn sie sich mit Anlauf und vollem Tempo per Kopfsprung ins Becken stürzten. Sicherlich schon ganz erfahrene Wasserfreunde. Andere rannten ebenso schnell auf das Wasser zu, schlugen dann aber kurz vor dem Beckenrand noch elegant eine andere Richtung ein. Einige zum Anfang noch Ängstliche verharrten minutenlang unbeweglich auf kleinen Badeinseln, ehe sie Frauchen oder Herrchen wieder herunterhoben. Als beliebtestes Spielzeug an diesem Nachmittag erwiesen sich Tennisbälle, um den sich die Hunde immer wieder packende Zweikämpfe lieferten, ausnahmslos fairer als die der erwachsenen Kicker in der Bundesliga. Sonst standen das permanente Beschnuppern und Herumtoben im Mittelpunkt des Geschehens. Mindestens genauso viel Spaß hatten natürlich auch die Hundebesitzer, die mit einigem Stolz die Kunststücke ihrer Vierbeiner verfolgten und mit vielen Gleichgesinnten plauderten. Um auch Freunde und Verwandte an diesem Spektakel teilhaben zu lassen, wurde das Ganze per Smartphone mit unzähligen Fotos dokumentiert. Unüberhörbar an diesem Nachmittag auch das von vielen Gästen geäußerte Bedauern über die bevorstehende Schließung des Freibades.
Das Fazit von Stefan Otte, Geschäftsführer der Hallenfreibad GmbH und Initiator dieser fröhlichen Veranstaltung: „Heute stimmte alles. Wir hatten Superwetter, eine erfreulich große Beteiligung und eine tolle Stimmung.“