Tradition und Treue beim DRK

Auszeichnungen für langjährige Treue zum Roten Kreuz in Schulenburg (von links): Anne-Margarethe Kirchhoff (DRK Region Hannover), Inge Rohrssen, Gertrud Breuksch, Christa Wolf, Dietmar Grundey, Erna Baumgarte, Waltraud Lammers (erste Vorsitzende DRK-Schulenburg), Edda Roggendorf und Lisa Lehmann. (Foto: D. Lange)

Ehrungen beim Frühlingsfrühstück in Schulenburg

Schulenburg (dl). Eigentlich findet das Frühstück des DRK Ortsverbands ja alljährlich vor Ostern statt, aber Terminschwierigkeiten machten ausnahmsweise eine Verschiebung von zwei Wochen notwendig. Noch dazu konnte das Schulenburger Dorfgemeinschaftshaus an diesem Tag wegen Schlüsseldiebstahls nur von der Rückseite betreten werden. Also musste alles, was man für das Frühstück braucht, erst einmal um das Haus herumgetragen werden. Ob es an dem verspäteten Termin lag, dass lediglich 36 der insgesamt 85 Mitglieder des Ortsverbands kamen, ist nicht bekannt. Fest steht nur, dass das DRK, wie andere Vereine und Sozialverbände auch, unter Nachwuchssorgen leidet, sodass Jahrzehnte währende Vereinsmitgliedschaften möglicherweise bald buchstäblich der Vergangenheit angehören könnten. Aber noch gibt es sie und auch das DRK pflegt wie andere Vereine die Tradition, seine Mitglieder dann und wann für ihre Treue zu belohnen. Der Ortsbürgermeister Dietmar Grundey sowie Christa Wolf, Lisa Lehmann, Inge Rohrssen und Gertrud Breuksch engagieren sich seit 25 Jahren ehrenamtlich für das Rote Kreuz, die Schatzmeisterin des Ortsverbands Inge auf dem Berge seit 40 Jahren, Edda Roggendorf seit 50 Jahren und Erna Baumgarte sogar seit 55 Jahren.