Treffpunkt Covent Garden

Singen macht gute Laune - der "Choir under Fire" beim Flashsingen in Covent Garden.

"Choir under fire" - Flashsingen in London

Langenhagen. Nun hat der "Choir under Fire" in Langenhagens Partnerstadt London-Southwark sein zweites gemeinsames Konzert mit dem dortigen Koruso Community Choir gegeben. Doch was macht eine Chorreise nach London so besonders? Sind es die vielen Sehenswürdigkeiten, die zahlreichen Straßenartisten und Musiker, die Menschen unterschiedlichster Couleur in der Tube? Für den "Choir under Fire" gab es neben dem Konzert mit dem befreundeten Korosu Choir einen ganz besonderen Höhepunkt. Alle trafen sich zu einem spontanen Flashsingen an einem bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebten Platz in Covent Garden. Verschiedene A-capella-Stücke wurden gesungen, bis Aufseher freundlich darum baten, die spontane Menschenansammlung aus Sicherheitsgründen zu beenden, denn mit jedem vorgetragenen Lied wuchs die Anzahl der Zuhörer. Handys und Kameras wurden gezückt, um den Auftritt festzuhalten und in die Welt zu schicken. Für die Sänger des "Choir under Fire" war dieser Kurzauftritt ein ganz besonderes Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Wer dieses Gefühl ebenfalls einmal erleben möchte ist herzlich eingeladen bei einer Chorprobe donnerstags um 19.45 Uhr im Kaltenweider Zelleriehaus rein zu schauen. Vor allem bei den Männerstimmen und beim zweiten Sopran sind noch Plätze frei. Für alle Interessierte zur Information: Der Chor zeichnet sich insbesondere durch eine herzliche Willkommenskultur aus.
Die nächsten Auftritte des Choir under Fire finden am Donnerstag, 9. Juni, bei den Herrenhäuser Chortagen, und am Sonntag, 12. Juni, bei der "Fete de la musique" auf der Bühne vor dem Hauptbahnhof in Hannover statt.
Weitere Informationen über den Chor, seine nächsten Konzerte und das Repertoire gibt es auf der Internetseite www.choir-under-fire.de.