Treffpunkt mit viel freiwilligem Engagement

Sie sind die ehemaligen und zukünftigen Gesichter der Cafeteria am Gymnasium: Die frühere Schulleiterin Irene Kretschmer (rechts) und ihre kommissarische Nachfolgerin Gabriele Janke (Zweite von links) bedanken sich bei (von links): Rita Schössow, Wilfried Kalis, Kirsten Wackler und Regina Reimers-Schlichte. (Foto: O. Krebs)

Zehnjähriges Bestehen der Cafeteria des Gymnasiums gefeiert

Langenhagen (ok). Zehn Jahre Cafeteria am Gymnasium Langenhagen – eine wahre Erfolgsgeschichte mit einer großen Unterstützung des Fördervereins des Gymnasiums. Jeden Tag in den beiden großen Pausen gibt es zum Beispiel Sandwiches, Brötchen, Obst, Wasser und Apfelschorle für die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrerinnen und Lehrer werden versorgt. Und das auch nach dem Umzug in die Container und dem damit verbundenen weiteren Weg in den H-Trakt. Initiiert hatte das Ganze vor zehn Jahren Regina Reimers-Schlichte als Mutter, den Staffelstab vor vier Jahren an Rita Schössow übergeben. Die übernimmt jetzt den Ganztagsbereich, sodass ab Januar Kirsten Wacker und Wilfried Kalis federführend in Sachen Cafeteria sein werden. Die Schülerinnen und Schüler sind auf jeden Fall begeistert von der Cafeteria mit ihren guten Preisen und der großen Auswahl. Und sowohl die frühere Schulleiterin Irene Kretschmer als auch ihre kommissarische Nachfolgerin Gabriele Janke loben das große Elternengagement und sehen die Cafeteria auch als einen Treffpunkt, an dem sich ausgetauscht werden kann. 200 bis 300 Gäste kommen etwa jeden Tag in die Cafeteria – eine stolze Zahl. Ein willkommener Andrang, der nur mit Hilfe vieler engagierter Eltern bewältigt werden. Manche von ihnen kommen mehrmals die Woche – in den Anfangszeiten war die Cafeteria zunächst nur viermal in der Woche geöffnet, wegen des großen Zuspruchs wurden die Zeiten dann ausgedehnt. Und einige von ihnen sind sogar „Mütter der ersten Stunde“. Hilfe wird natürlich immer gebraucht: Interessierte können sich bitte unter der Telefonnummer (0511) 73 67 11 oder in der Cafeteria melden.