Über Dakar nach Banjul

Sylke Forster (hinten) konnte sich beim Verladen der Schulmöbel auf Hilfe aus ihrem Team verlassen.

Brinker Schulmöbel sind auf dem Weg

Langenhagen (gg). Ausgemusterte Tische und Stühle aus den Klassenräumen der Brinker Schule werden bald von Kindern in Gambien genutzt. Wie berichtet gab es eine private Initiative der Langenhagenerin Sylke Forster. Sie kennt das Land gut, hat familiäre Bindung. Kinder haben in Gambien Zugang zu Bildung, wenn das Schulgeld bezahlt wird, was Sylke Forster für einige Kinder als Patin übernimmt. Sie hat weitere Patenschaften initiiert. Der Unterricht findet in einfachen Häusern statt. Es ist nicht unüblich, dass die Schüler in den Klassenräumen auf dem Erdboden sitzen. Schulmöbel wären hilfreich, und da die Brinker Möbel (30 Tische, 60 Stühle und zwei Tafeln) nach Absprache mit der Stadtverwaltung zur Verfügung standen, organisierte Sylke Forster nun den Transport nach Gambien. Verladen im Container wurden sie von Hannover nach Hamburg transportiert. Per Schiff führte die Route von Hamburg nach Rotterdam, über Las Palmas und Dakar mit Zielort Banjul.