Über den Tellerrand schauen

Tauschen sich intensiv aus: Andrea Kuschetzki von uni transfer und Thoralf Ohde von der Wirtschaftsförderung. (Foto: O. Krebs)

Wirtschaftsförderung und uni transfer kooperieren in Sachen Beratung

Langenhagen (ok). In Zeiten ständiger Veränderungen ist es für Unternehmen wichtig, über den Tellerrand zu schauen. Gewinnbringende Anregungen und Erkenntnisse und damit Vorteile im Wettbewerb kann zum Beispiel der Kontakt zu Wissenschaftlern bringen. Deshalb möchte die Wirtschaftsförderung der Stadt Langenhagen in Zusammenarbeit mit uni transfer, der Forschungs- und Technologiekontaktstelle der Leibniz Universität Hannover, interessierten Langenhagener Unternehmen die Angebote und Möglichkeiten einer solchen Zusammenarbeit näher bringen. In der Zeit vom 26. Februar bis 15. März besuchen Mitarbeiter von uni transfer Langenhagener Firmen. Auf Wunsch begleitet die Wirtschaftsförderung die Gespräche vor Ort. Es geht dann um erste Kontaktvermittlung und darum, ganz konkrete Probleme und Herausforderungen im jeweiligen Betrieb zu identifizieren. Wer interessiert ist, kann bei Thoralf Ohde unter der Telefonnummer (0511) 73 07-91 86 oder unter thoralf.ohde@langenhagen.de einen Beratungstermin für die Zeit vom 26. Februar bis 15. März vereinbaren. Die etwa einstündige Kontaktberatung ist kostenfrei und selbstverständlich absolut vertraulich.