Ungepflegtes Ortsbild

Jeden Morgen freue ich mich auf meinem Weg zur Arbeit von Engelbostel nach Garbsen, wenn ich Garbsen-Mitte erreiche. Da macht es mir nichts aus, auch mal etwas länger an einer Ampel zu stehen. Nahezu sämtliche Verkehrsinseln und Grünstreifen in unserer Nachbargemeinde sind schon seit Jahren liebevoll mit Blumen bepflanzt und gepflegt. Ganz anders auf dem Rückweg nachmittags nach Engelbostel.
Ich ärgere und schäme mich für das ungepflegte Ortsbild. Selbst die vor einigen Jahren entlang der Hannoverschen Straße gepflanzten Rosen sind mitterlweile 'meterhoch' von Unkraut und ähnlichem überwuchert.
Ganz zu schweigen von der Kreuzung Hannoversche/Langenhagener Straße.
Absolut unverständlich, wo Langenhagen doch immer noch als eine der reichsten Gemeinden Niedersachsens gilt. Ich frage mich, wo bleibt das Geld?
Den Ortsteil Engelbostel jedenfalls hat die Stadt Langenhagen ganz offensichtlich schon Jahre lang vergessen.

Simone Sohnemann, Langenhagen