„Unsere Kompetenz wird ignoriert“

Seniorenbeirat fühlt sich übergangen

Langenhagen (gg). Das Rederecht in der Einwohnerfragestunde nutzte Christa Röder, Vorsitzende des Seniorenbeirates, in der jüngsten Ratssitzung, um ihren Protest zu formulieren. Nur über die Presse habe sie erfahren, dass die Stadtverwaltung den Verkauf eines Grundstücks am Straßburger Platz betreibt und dass dort eine stationäre Pflegeeinrichtung entstehen soll. Christa Röder sagte: „Der Seniorenbeirat hat von der Stadtverwaltung dazu bisher keine Informationen erhalten.“ Dass die Kompetenz des Gremiums zudem ignoriert werde, ärgere sie ganz besonders. Röder erklärt: „Wir haben vielfach mit Zahlen belegt, dass es bei stationären Pflegeplätzen einen Überhang gibt. Die Devise muss lauten ambulant vor stationär! Wir brauchen seniorengerechte Wohnungen für selbstbestimmtes Wohnen im Alter!“ Die entsprechende Drucksache wird in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses am Dienstag, 27. Mai, um 17.45 Uhr im Ratssaal beraten.