Ute Biehlmann-Sprung bleibt Vorsitzende

Der neu gewählte Vorstand des CDU-Ortsverbandes Godshorn (von links): Jens Hallensleben, Lothar Pätz, Michael Sprung, Ralf Mahlberg, Ute Biehlmann-Sprung, Andreas Langer, Helga von Döllen, Heinz Mahlberg, Ulrich Müller. Foto: M. Looß v. Hülst

CDU geht zuversichtlich in die Kommunalwahl 2016

Godshorn. Mit dem Traumergebnis von 100 Prozent der abgegebenen Stimmen
wählten die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Godshorn Ute Biehlmann-Sprung
erneut zu ihrer Vorsitzenden. Damit gelang der Ratsfrau und stellvertretenden
Ortsbürgermeisterin zum vierten Mal in Folge diese Spitzenposition einzunehmen.
Das Führungsduo der Godshorner Christdemokraten komplettiert Ulrich Müller,
den die Mitglieder mit einem ähnlich hervorragenden Votum zum Stellvertreter
bestimmten.
In ihrem Rechenschaftsbericht zeigte sich Biehlmann-Sprung erfreut darüber,
dass die Synthese von politischer Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger des
Ortsteils und das Bemühen mit geselligen Veranstaltungen den Zusammenhalt
zu fördern, auch in den vergangenen zwei Jahren geglückt sei. In diesem
Zusammenhang hob sie die in der Auswertung befindliche Fragebogenaktion
hervor, mit der die Bevölkerung abstimmen und gleichzeitig Anregungen
formulieren konnte. „Wir wollen uns als CDU weiterhin aktiv für die positive
Entwicklung Godshorns einsetzen und brauchen dafür den Dialog mit den
Menschen“, so die Vorsitzende.
Als herausragende gesellige Veranstaltung bezeichnete Ute Biehlmann-Sprung
das „Godshorner Weinfest“. Mehr als 400 begeisterte Besucher hatten Ende August ausgelassen gefeiert und lautstark eine Wiederholung im nächsten Jahr gefordert. Dieser Aufforderung komme die CDU-Godshorn gerne nach. Auch das traditionelle „Wurst- und Grünkohlessen“ habe mit mehr als 70 Teilnehmern im vergangenen Jahr die Erwartungen des Ortsverbandes bei weitem übertroffen.
Wie die Vorsitzende weiter berichtete, habe der Ortsverband in den vergangenen
Monaten fünf neue Mitglieder gewinnen können, darunter vier Frauen. Dies sei
ein ermutigendes Zeichen dafür, dass die CDU auf bundes-, landes- und kommunal-
politischer Ebene mit den richtigen Themen und Personen Politik gestalte. Biehlmann-Sprung geht fest davon aus, dass es der örtlichen CDU zur Kommunalwahl im nächsten Jahr gelingen werde, programmatisch und personell überzeugend vor die Wählerinnen und Wähler zu treten.
Fast 50 Prozent der Mitglieder besuchten die Jahreshauptversammlung, auf der folgende weitere Vorstandsposten vergeben wurden: Heinz Mahlberg (Schatzmeister), Lothar Pätz (Schriftführer) und die Beisitzer Helga von Döllen, Jens Hallensleben, Andreas Langer, Ralf Mahlberg und Michael Sprung. Als neue, weitere Kassenprüferin fungiert jetzt Karin Wielsch.