Vandalismus am Silbersee

Unbelehrbare haben am Silbersee kräftig gewütet.

Stadt bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung

Langenhagen. In den vergangenen Jahren hat es immer wieder Vandalismus am Silbersee gegeben, der zu großem Schaden geführt hat. Dies geschah zumeist in den Sommermonaten. Nun hat der Vandalismus auf Grund der warmen Witterung bereits Ende April begonnen – zudem in erheblichem Umfang.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden Mülltonnen, die tagsüber vom Betriebshof zum Beginn der Badesaison aufgestellt worden sind, mit Ketten und Pfosten herausgerissen und in den Silbersee geworfen. Zudem wurden mehrere Schilder komplett mit Pfosten aus dem Boden gerissen und teilweise stark beschädigt. Die vor zwei Jahren aufgestellten mobilen Toiletten werden bereits seit einiger Zeit täglich umgeworfen, so auch jetzt wieder. Dadurch werden die Toiletten innen stark verschmutzt und können bis zu einer Grundreinigung durch die zuständige Firma nicht benutzt werden.
Bereits am vergangenen Dienstag wurde außerdem festgestellt, dass auf einer Liegewiese wederrechtlich ein großes Lagerfeuer abgebrannt worden ist.
Der Fachdienst Straßen und Grünflächen bittet daher um Mithilfe und mögliche Zeugen unter der Telefonnummer (0511) 7307-9473 um sachdienliche Hinweise. Diese werden auf Wunsch vertraulich behandelt. Zusätzlich hat der Fachdienst inzwischen bei der Polizei Strafantrag gegen Unbekannt gestellt. Die Polizei soll zudem darum gebeten werden, vermehrt Streife in diesen Bereichen zu fahren.