Verbrauch im Vergleich

Stromkosten auf dem Prüfstand

Langenhagen. Die städtische Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke macht darauf aufmerksam, dass der Flyer „Stromspiegel 2017“ des Bundesumweltministeriums aktuelle Vergleichsdaten anbietet, um den eigenen Stromverbrauch und das Sparpotenzial einzuschätzen.
Ein durchschnittlicher Dreipersonenhaushalt verbraucht in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus 2.600 Kilo-Watt-Stunden Strom im Jahr. Ein vergleichbarer Haushalt in der effizientesten Stromspiegel-Kategorie kommt hingegen mit 1.700 Kilo-Watt-Stunden oder weniger aus. So können bis 260 Euro gespart werden. Der Stromspiegel berücksichtigt auch die Wohnsituation mit Haushaltsgröße, Gebäudetyp und Warmwasserbereitung.
Eine kostenlose Stromberatung bietet die Klimaschutzagentur, Telefonnummer (0511) 22 00 22 88 oder Internet www.klimaschutz-hannover.de an. Außerdem hilft die Beratungshotline „Die Plus-Sparer“ sehr kompetent weiter, wenn es um die Neuanschaffung von Elektro-Großgeräten oder Beleuchtung für den eigenen Haushalt geht. Diese Beratungen sind ebenso kostenlos und per Telefon sowie Internet-Chat möglich unter der Telefonnummer 0511 22 00 22 45 oder Internetseite www.die-plus-sparer.de
Die neue Stromspiegel-Broschüre ist im Rathaus am Marktplatz oder in der Stadtbibliothek an der Schützenstraße erhältlich oder kann auf der Internetseite www.stromspiegel.de heruntergeladen werden.