Verdienstorden für Heinrich Biester

Hohe Auszeichnung für den Engelbosteler Heinrich Biester aus den Händen von Sozialministerin Aygül Özkan.

Sozialministerin Aygül Özkan zeichnet Engelbosteler aus

Langenhagen. Sozialministerin Aygül Özkan hat dem Engelbosteler Heinrich Biester jetzt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Biester engagiert sich seit 28 Jahren im kommunalpolitischen Bereich. Darüber hinaus ist er im Bereich des Rettungsdienstes seit 55 Jahren aktiv.
Von 1968 bis 1973 war Heinrich Biester Mitglied im Gemeinderat Engelbostel sowie von 1974 bis 1996 Mitglied im Ortsrat Engelbostel und hat sich dort für die CDU kommunalpolitisch engagiert.
Biester hat sich vielfältig und uneigennützig für das Gemeinwohl in Langenhagen und insbesondere für die Belange des Ortsteils Engelbostel aktiv eingesetzt, um den dörflichen Charakter und die Lebensqualität in Engelbostel zu erhalten und zu erhöhen. Als besondere Beispiele sind sein hoher persönlicher Einsatz bei den Bauplanungen zur Diagonalstartbahn des Flughafens Langenhagen und zur Ortsumgehung Engelbostel zu nennen. Im Rahmen seiner Mitwirkung im Schulausschuss und im Kindergartenausschuss war Biester an der Realisierung verschiedener baulicher Vorhaben beteiligt.
Für seine langjährige Mitgliedschaft im Ortsrat Engelbostel erhielt der Geehrte Biester 1986 die Silberne Ehrennadel und 1991 die Goldene Ehrennadel der Stadt Langenhagen.
Seinen engagierten Einsatz für das Gemeinwohl unterstreicht Biester mit seiner 55-jährigen Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Engelbostel. 1957 ist er in die Feuerwehr eingetreten und zwischenzeitlich im Rahmen der Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann ernannt worden. Mit seinem 62. Lebensjahr ist Biester in die Altersabteilung gewechselt, wo er seine langjährigen Erfahrungen und Kompetenzen für das Wohl der Bürger aktiv einsetzt.
Heinrich Biester wurde 1984 für 25 Jahre, 1997 für 40 Jahre und 2007 für 50 Jahre langjährige Dienste im Feuerlöschwesen geehrt.
Darüber hinaus warer von 1964 bis 2007 Verbandsvorsteher des Wasser- und Bodenverbandes „Im Brande“ sowie Vorsitzender des Realverbandes Engelbostel. Hier hat er sich stets für die Erhaltung und den Schutz der Natur eingesetzt.
Beim Niedersächsischen Landvolkkreisverband Hannover war er von 1967 bis 1992 Ortsvertrauensmann. Aufgrund seines dortigen besonderen Engagements wurde Biester 1977 die Silberne Ehrennadel des Landesverbandes des Niedersächsischen Landvolkes verliehen.
Die Region Hannover hat Herrn Biester für seine umfangreichen langjährigen Verdienste 2008 bei der „Ehrung der ehrenamtlich Tätigen“ gewürdigt.