Vereine und Verbände brachten sich ein

Eine bunte Auswahl an Geschenken hatten Gabi Trollmann (links) und Edith Lehmann vom Förderverein der Grundschule Kaltenweide parat. (Foto: O. Krebs)

Tolle Angebote und Atmosphäre bei Weihnachtsmärkten in Kaltenweide und Schulenburg

Langenhagen (ok). Weihnachtliche Atmosphäre in Kaltenweide und Schulenburg mit allerlei Selbstgemachtem. Viele der Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, sich nach einem passenden Weihnachtsgeschenk umzusehen. Auf dem Zellerieplatz waren es wieder die Vereine und Verbände der Kaltenweider Ortsarbeitsgemeinschaft, die in ihren geschmückten Buden für adventliche Stimmung sorgten. Das schmuddlige Wetter spielte zwar nicht so recht mit, aber Glühwein und Kinderpunsch schmeckten auch bei wärmeren Temperaturen. Und wer Lust auf Tee hatte, war beim Tag der offenen Tür in der Arche genau richtig. Dort konnten Interessierte eine Teezeremonie des gebürtigen Ostfriesen Gerriet Kohls miterleben. "Tee gehört für mich genauso jeden Tag dazu wie Kaffee", erzählte Gerriet Kohls. Viele Mitmach- und Bastelangebote für Kinder gab es auf der Zellerie; viel Aufmerksamkeit gab es auch für Axel Dehn, der im Bauwagen der Matthias-Claudius-Kirche Geschichten vorlas. Und auch das Karussell vor der Kita Zellerie, das OAG und BfK spendiert, war gut belegt und drehte zahlreiche Runden.
In Schulenburg waren Stände vor der Gastwirtschaft Rust aufgebaut, auch hier brachten sich die Vereine und Verbände im Ort ein. So zeigte sich die AWO Engelbostel richtig kreativ. Und auch die Kinder- und Jugendgruppe der Ortsfeuerwehr zeigte sich richitig aktiv, backte und packte Tütchen mit Muffins und Weihnachtsgebäck. Eine Premiere gab es auch noch: Ortsbürgermeister Reinhard Grabowsky hielt seine erste Rede und wurde bei seiner Ankunft auf der Zellerie schon von den Klängen des Kaltenweider Musikkorps begrüßt.