Verpuffung im Schulraum

Starker Regenschauer erschwerte Übung in Wiesenau

Langenhagen. Die Ortsfeuerwehr Langenhagen wurde am Freitagabend zunächst zu einer unklaren Rauchentwicklung aus der Adolf-Reinwein-Schule in die Hackethalstraße gerufen. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte teilte der Hausmeister mit, dass es eine Verpuffung in einem Schulraum gegeben habe. In dem Schulraum lief eine Schulung. Die Anzahl der Personen war unbekannt. Es wurden jedoch mindestens fünf Frauen und Männer vermisst.
Auf Grund dieser weiteren Information sowie der starken Rauchentwicklung ließ Einsatzleiter Rainer Betke weitere Kräfte der Ortsfeuerwehr Langenhagen mit einem Vollalarm mit Menschengefährdung nachalarmieren. In der Kernstadt heulten daraufhin die Sirenen.
Nach der Menschenrettung über das Treppenhaus sowie über eine Außentreppe bekämpfte der eingesetzte Atemschutztrupp den Brand.
Bei dem Einsatz handelte es sich um eine Alarmübung, die jedoch viele Schaulustige anlockte. Erschwerend kam hinzu, dass ein starker Regenschauer niederging, der jedoch kaum Abkühlung brachte.
Mit dabei: die Schnell-Einsatz-Gruppe der Johanniter aus Langenhagen.