Video zur Briefwahl online

Stimmen für den Kirchenvorstand

Engelbostel-Schulenburg. Seit Tagen gehen im Pfarramt Engelbostel stapelweise Briefwahlanträge ein. „Das freut uns sehr, denn es ist ein gutes Signal für die Wahlbeteiligung zur Kirchenvorstandswahl“, sagt Pastor Rainer Müller-Jödicke. In dessen Martinsgemeinde kandidieren zehn Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren; die Wahlberechtigten sind aufgerufen, maximal fünfen ihre Stimme zu geben.
„Vor allem Senioren, aber auch viele andere wissen schon jetzt, dass sie am Sonntag, 11. März, nicht in das Wahllokal im Gemeindehaus kommen werden und machen von der Möglichkeit Gebrauch“, erläutert der Theologe, der sich über ehrenamtliche Unterstützung freut: Wie schon beim letzten Mal sitzt die frühere Kirchenvorsteherin Barbara Frank wieder im Wahlvorstand und kümmert sich um die Bearbeitung der Briefwahlanträge.
„Auch einige Jugendliche wollen Briefwahl machen, wissen aber noch nicht genau wie das geht, weil sie zum ersten Mal in ihrem Leben an einer so offiziellen Wahl teilnehmen“, sagt Diakonin Nora Rolf. Die Jugenddiakonin der Kirchengemeinde verweist deshalb auf ein Erklärvideo, das ihr Ehemann, der Fernsehjournalist Kai-Fabien Rolf, für die Landeskirche gedreht hat: „In dem Erklärvideo zeigen wir genau, wie die Briefwahl funktioniert; jeder kann sich das im Internet anschauen!“ Das Video ist auf der Internetseite der Kirchengemeinde, www.martinskirchengemeinde.de, abrufbar.