Viel Buntes in Kaltenweide

Auftakt in der Sporthalle: Der Chor der ersten Klassen vor großer Kulisse. (Foto: D. Lange)

Schulfest und Abschluss der Projektwoche

Kaltenweide (dl). Neues aus Altem. Ob Joghurtbecher, Papprollen, Milch-und Saft-Tetrapaks oder Plastikflaschen, alles, was nach Gebrauch normalerweise im Müll landet, wurde von den Kindern der Grundschule Kaltenweide nach afrikanischem Vorbild auf kreative und spielerische Art und Weise zweckentfremdet. Im Rahmen ihrer Projektwoche „Unsere Welt ist bunt“ entstanden aus Verpackungsmaterial aller Art Segelboote, Autos, Vogelhäuschen, Armbänder oder Geldbörsen.
Gewissermaßen den Vogel abgeschossen aber hatte etwas, das auf den ersten Blick aussah wie eine improvisierte Murmelbahn, sich in Wahrheit aber als ein Hindernisparcours für einen Wellensittich erwies. Es wäre sicher spannend zu beobachten, ob der Vogel davon auch so begeistert ist.
Im Laufe ihrer Projektwoche, deren Ergebnisse sie zum Abschluss auf dem Schulfest präsentierten, beschäftigten sich die Schüler mit Liedern, Tänzen und Spielen aus aller Welt. Sie erforschten landestypische Speisen und Getränke aus Amerika, Asien und Afrika, erkundeten sprachliche Eigenarten und lernten nationale Symbole und Gepflogenheiten kennen. All das führten sie stolz und mit viel Spaß während des Schulfestes ihren Eltern und Gästen vor. Tänze beispielsweise aus Afrika, Indien und Brasilien sowie verschiedene Ausstellungen in den Klassenräumen, aber auch
Spezialitäten wie marokkanischen Kuchen und amerikanische Hot Dogs.