Viel los in der Wiesenauer Mitte

Generationsübergreifendes Programm überzeugte beim Herbstfest des Quartierstreffs Wiesenau. (Foto: H. Fuge)

Feier zum einjährigen Bestehen im Quartierstreff

Langenhagen (hf). Mit einem Herbstfest wurde nun das einjährige Bestehen des Quartierstreffs an der Freiligrathstraße 11 gefeiert. Für Kinder gab es Herbstbasteleien und Kinder-Schminken, und zudem war das Clown-Team „Spax und Manoli“ zu Gast. Ein Flüchtlingschor, eine Kindergruppe, die Johanniter-Jugend, der NABU, das Familienzentrum "Emma und Paul" und weitere gestalteten das Programm. Für den kleinen Snack zwischendurch war gesorgt, denn bei den Johannitern und am Stand der Feuerwehr gab es Würstchen, Kuchen und andere Leckereien zu erstehen. Zum Aufwärmen gab es Kaffee oder Tee.
Claudia Koch, Leiterin des Quartierstreffs, war mit dem Fest sehr zufrieden. Für die Einrichtung zeichnet die Wohnungsbaugesellschaft KSG-Hannover verantwortlich. Sie erhält Zuschüsse der Stadtverwaltung. Fast täglich gibt es Mitmach-Angebote im Begegnungsraum, die für Jedermann zugänglich sind. Gefördert werden soll damit eine aktive Nachbarschaft. Das gut besuchte Fest zeigte, dass der Plan aufgegangen ist und die Initiatoren mit dem Quartierstreff auf einem guten Weg sind.