Viele Eindrücke und Erfahrungen

Der technische Standard mit Whiteboards und Laptops beeindruckte die Godshornerinnen und Godshorner in London.

Schüler der Grundschule Godshorn besuchen die neue Patenschule in London

Godshorn. Mit vielen Eindrücken und Erfahrungen kamen am Freitagabend 15 Viertklässler der Grundschule Godshorn am Flughafen Langenhagen aus der Patenstadt London Borough of Southwark wieder an. Sie hatten fünf volle Tage zusammen mit Schülern der Boutcher School, der neuen Patenschule, verbracht. „Das Projekt wird finanziell unterstützt von UK-German Connection, einer Organisation, welche sich der Stärkung von Kontakten zwischen jungen Menschen in Deutschland und dem Vereinigten Königreich widmet“, sagt Birgit Naeschke, die diese Fahrten seit Jahren organisiert. „Wir sind so herzlich in der Boutcher School empfangen worden, dass wir uns alle sofort zu Hause fühlten“, betont sie.
Auf dem Programm stand neben der Erkundung der bekannten Sehenswürdigkeiten auch ganz besonders der Einblick in die englische Unterrichtskultur. „Was würdest du gerne bei uns in der Schule einführen, was du in London kennengelernt hast?“, lautete eine der Fragen, die die Schüler diskutieren sollten.
„Ich fände eine Schuluniform gut, dann gibt es keine Kommentare über Kleidung“, meint Pia. „Nach der Pause aufstellen und ohne Reden in die Klasse gehen“ würden die meisten Godshorner Schüler bei sich einführen. Beeindruckt waren alle von der guten technischen Ausstattung. Whiteboards und Laptop in jeder Klasse gehörendort zum Standard. „Das wünschen wir uns ebenfalls“, sagt Anja Wilke, die ihre Kollegin das erste Mal nach London begleitete.
Der Gegenbesuch von Schülern der Boutcher School ist für Februar 2015 geplant.