„Vieles wird sich verändern“

Diakonin Beate Harms verlässt Godshorn

Godshorn (gg). Es war schon lange gewiss und dennoch schmerzt die Veränderung: Diakonin Beate Harms wird nicht mehr in der Gemeinde Zum Guten Hirten tätig sein. „Im Vier Jahres-Rhythmus passt die Kirchenverwaltung die Arbeitsplatzverteilung neu an. Dass meine Viertel-Stelle und die Diakoniestelle insgesamt in Godshorn aufgelöst wird, wurde uns schon vor Jahren angekündigt. Hintergrund ist, dass die Zahl der Mitarbeiter der Kirche insgesamt reduziert wird, diese aber wegen der Unkündbarkeit im Zusammenhang mit Ruhestandsverabschiedungen neu verteilt werden“, erklärt Harms. Sie war seit Januar 1987 in der Godshorner Kirchengemeinde als Diakonin tätig, zuletzt mit einem Umfang von lediglich neuneinhalb Stunden pro Woche. Ihr Arbeitsschwerpunkt war die Arbeit mit Kindern und jungen Familien und das bleibt er auch, denn Harms ist weiterhin Kirchenkreis-Beauftragte sowie Diakonin in der Gemeinde Matthias-Claudius und in der Bissendorfer St. Michaelis-Gemeinde. „Wir konnten uns auf die unumgänglichen Veränderungen vorbereiten“, unterstreicht Harms mit positiver Sicht. Viele Projekte habe sie schon seit langem so durchgeführt, dass Ehrenamtliche angeleitet und eingebunden werden. Ein Beispiel sei die Familien-Freizeit, die auch ohne sie in diesem Jahr stattfinden soll. Die Diakonin erklärt: „Als Kirchenkreis-Beauftragte bin ich für alle Gemeinden in diesem Kirchenkreis, Burgwedel-Langenhagen, zuständig. Wenn es um die Kinderkirche, den Kinderbibelkreis und entsprechende Aktivitäten geht, möchte ich die Gemeinden natürlich unterstützen.“ Als interessant beschreibt sie die zusätzlichen neuen Aufgaben in der Gemeinde Matthias-Claudius, wenn ab August dort die Kita eröffnet. „Vieles wird sich verändern. Man muss schauen, welche Aufgaben noch wichtig sind“, fast Harms zusammen.
„Sie ist ein besonders kreativer Mensch, wir haben ihre Arbeit sehr geschätzt“, sagt Pastor Falk Wook im Gespräch mit dem ECHO und spricht damit auch für den Kirchenvorstand.
Die offizielle Verabschiedung von Beate Harms als Diakonin der Gemeinde Zum Guten Hirten findet im Rahmen eines Familiengottesdienstes am Sonntag, 13. Januar, um 17 Uhr in der Kirche Zum Guten Hirten statt. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Kirchenvorstand zu einem letzten gemütlichen Beisammensein mit der Diakonin in das Gemeindehaus ein.