Vielfältge Unterstützung des Kollegiums

IGS: Unterrricht und Betreuung gut aufgestellt

Langenhagen. Sechs neue reguläre Lehrkräfte, zwei Referendare und zwei Bufdis (Angehörige des Bundesfreiwilligendienstes) konnte der IGS-Leiter Wolfgang Kuschel zu Beginn des neuen Schuljahres begrüßen. Neu an der Schule sind Christina Berndt mit den Fächern Mathematik und Englisch, Nicolas Betschel (Latein/Geschichte), Korina Blank, die die Fächer Deutsch und Spanisch vertritt, Silja Peter (Kunst/Deutsch), Malte Sprengel (Wirtschaft/Geschichte), Julia Störing (Musik/Deutsch) sowie Norman Wilkening, der die Fächer Deutsch und Geschichte unterrichtet. Als Referendare treten neu in die IGS ein: Iva Ajtic (Englisch/Deutsch), Özgürcan Demirer (Spanisch/Sport), Carina Pitschmann (Mathematik/evangelische Religion) und Janneke van Hoorn (Biologie/Mathematik). In neuer Funktion arbeitet Christoph Levers, der jetzt den neuen elften Jahrgang leitet. Komplettiert wird die Runde durch zwei neue Bufdis: Mitchell Mielecke wird die Sportlehrerinnen und –lehrer sowie den Ganztagsbereich unterstützen; Mira Kerber absolviert ihren Freiwilligendienst im Bereich Kultur (Theater, Musik). Besonders erfreut ist Wolfgang Kuschel über die Zuweisung von drei Förderschullehrkräften mit Berit Müllen, Annette Sprenger-Klosner und Kathrin Vieritz für die Betreuung der insgesamt 14 Inklusionskinder (vor allem in den Jahrgängen fünf und sechs).
In einer Dienstbesprechung zu Beginn des Schuljahres zeigte sich der Schulleiter zufrieden damit, dass die Umbaumaßnahmen im Bereich der ehemaligen Mensa im D-Trakt laut Auskunft der Stadtverwaltung fristgerecht mit Ende der Herbstferien abgeschlossen werden sollen. Dies werde vor allem Entspannung im Bereich der Orchesterklassen bringen. Kuschel erklärt: „Ich finde es toll, dass die Stadtverwaltung mit Hochdruck daran arbeitet, dass die Räume in Betrieb genommen werden können und damit auch die Lärmbeeinträchtigung für andere Bereich des Schulzentrums deutlich verringert wird.“