Vielfältig ehrenamtlich engagiert

Carmen Hasemann war schonan der Brinker Schule ehrenamtlich aktiv.Foto: E. A. Nebig

Jugendpreis „Die Gute Tat 2010“ für Carmen Hasemann

Langenhagen (ne). Bürgermeister Friedhelm Fischer zeichnete jetzt die Auszubildende Carmen Hasemann mit dem Jugendpreis „Die gute Tat 2010“ aus. Er stellt eine Auszeichnung für Jugendliche und junge Erwachsene dar, die eine „gute Tat“ oder gar mehrere vollbracht haben, ohne dass das in der Öffentlichkeit gewürdigt wurde. Eine unabhängige Jury kürte die 17-jährige Carmen Hasemann zur Preisträgerin. Alle Nominierten erhielten eine Urkunde. Es waren neben der Preisträgerin Tim Reichert, Inga Dreßler, Pascal Paul, Lars und Ramona Baumgarte, Simone Bleicher, Mirco Hanebuth, Dennis Kühn, Max Stöckmann, Sarah Stephan, Nils Prennen, Christoph Handrick und Luica Graab. Bürgermeister Fischer würdigte in seiner Festansprache die vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten der Preisträgerin Carmen Hasemann, die zurzeit eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten absolviert. Sie stellte als Schülerin unter anderem als ausgebildete Schulsanitäterin den Sanitätsdienst an der Brinker Schule sicher, absolvierte eine Ausbildung zur Jugendleiterin und leitete dann an der Schule die „Arbeitsgruppe Bastelspaß“ für Grundschülerinnen und Grundschüler. Außerdem ist sie noch heute als Jugendleiterin im Schwimmsport aktiv. Bei der Preisvergabe betonte der Bürgermeister ausdrücklich, dass es leider nur einen Preis gebe. Das schmälere aber in keiner Weise das Engagement der übrigen Nominierten, die alle einen Preis verdient gehabt hätten.