Vier Einbrüche im Stadtgebiet

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Langenhagen. Insgesamt vier Einbrüche meldet die Polizei. Zwei Wohnungseinbrüchen gab es in einem Zweifamilienhaus in der Karl-Kellner-Straße. Täter erkletterten hierbei zunächst den Balkon in der Hochparterre und hebelten die entsprechende Balkontür auf. Nachdem sie die erste Wohnung durchsucht hatten, öffneten sie mit einem aufgefundenen Schlüssel die Tür zum Treppenhaus und drangen in das erste Obergeschoss vor. Auch dort wurde die Tür der dort befindlichen Wohnung aufgehebelt. Die Täter konnten schließlich mit ihrer Beute, wobei es sich vornehmlich um Schmuck handelt, unerkannt fliehen.
Tatort war am 26. Dezember in Kaltenweide ein EInfamilienhaus am Wollgrasweg. Hier wurde nach vergeblichen Hebelversuchen die Terrassentürscheibe des Wohnhaus eingeschlagen. Nachdem die Täter nahezu alle Räume durchsucht hatten, wischten sie vor dem Verlassen des Hauses den Fußboden. Nach ersten Erkenntnissen wurden Elektronikgeräte entwendet.
In Engelbostel waren Einbrecher in einem Einfamilienhaus an der Teichstraße am
28. Dezember, tagsüber am Werk. Sie verschafften sich Zugang durch eine eingeschlagene Fensterscheibe. Nachdem die Räume vereinzelt durchsucht wurden, konnten die Täter unerkannt fliehen. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang unbekannt. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat, Telefon (0511) 109 42 15.