Vogel des Jahres 2017

Der Waldkauz ist "Vogel des Jahres" und wird beim NABU-Vortrag in Bildern gezeigt. (Foto: NABU/P. Kühn)

Vortrag zum Waldkauz am 17. Februar

Langenhagen. Der NABU-Ortsverein lädt zur Mitgliederversammlung für Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr im Rathaus (Sitzungssaal 1), Marktplatz 1 ein. Gunter Halle, zweiter Ortsvereinsvorsitzender, wird an diesem Abend den vom NABU und Landesbund für Vogelschutz (LBV) zum "Vogel des Jahres 2017" gewählten Waldkauz vorstellen und aus dem Leben der Eule mit den großen Knopfaugen berichten. Der lautlose Jäger der Nacht ist auch im Langenhagener Eichenpark heimisch. Im Frühjahr sind nachts die lauten Bettelrufe des Nachwuchses im Ästlingsstadium im Park zu hören. Mit der Wahl des Waldkauzes zum "Vogel des Jahres" wollen NABU und LBV für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks werben. Eulen sind für die Aufzucht ihrer Jungen auf Bruthöhlen angewiesen.
Zum Programm der Mitgliederversammlung gehört der Jahresbericht des Vorstandes mit einem Überblick über die Naturschutz-Themen des Jahres 2016 sowie der Bericht des Kassenwartes und Wahlen. Gäste, die noch nicht Mitglied im NABU-Langenhagen sind, heißt der Naturschutzbund zur Versammlung ebenfalls herzlich willkommen.