Vogelliebhaber feiern Jubiläum

Die Trauerschwäne beanspruchen den Teich für sich, (von links) Ortfried Wegener, Uwe Lochstampfer und Werner Köpke freuen sich auf Gäste im Vogelschutzgehölz. (Foto: G. Gosewisch)

23. September: Tag der offenen Tür

Langenhagen (gg). Was vor 50 Jahren als damals so genannte Austauschzentrale der Vogelliebhaber begann, ist heute die Vereinigung für Arterhaltung, Vogelhaltung und Vogelzucht, eine europaweite Vereinigung mit vielen Landes- und Ortsgruppen, eine davon in Langenhagen. Gleich geblieben ist der Standort an der Görlitzer Straße 21. Das Engagement der Aktiven, die auf dem 1,5 Hektar großen Gelände die 15 Volieren pflegen, richtet sich mit einer Einladung an interessierte Besucher: am Sonntag, 23. September, gibt es ab 12 Uhr den Tag der offenen Tür. Neben Krummschnäbeln, Sittichen und vielen anderen besonderen gefiederten Arten können Besucher auch den Naturpfad entdecken und erhalten viele Informationen rund um Haltung, Zucht und Pflege der Vögel. Das Gelände ist zudem immer sonnabends mittags geöffnet und „immer wenn das Tor auf ist“, erklärt Ortfried Wegener vom Vogelschutzgehölz und weiter, „wir sind ja mindestens zweimal täglich auf dem Gelände, um zu füttern und zu pflegen. Gäste sind immer willkommen.“