Vom Waldsee zur Wietzeaue

Die renaturierte Fläche Kreyen Wisch des NABU Langenhagen ist Teil des Projektes "Lebendige Wietzeaue". (Foto: R. Stankewitz)

Vogelspaziergang am 12. März

Langenhagen. Zu einer vogelkundlichen Tour lädt der NABU-Ortsverein für Sonntag, 12. März, von 10 bis 12 Uhr ein. Exkursionsleiter Ricky Stankewitz wird während des Spazierganges vom Waldsee Richtung Wietzeaue von den Erfolgen der Renaturierungsmaßnahmen berichten, die der NABU im Rahmen des Projektes "Lebendige Wietzeaue" realisiert hat. Auch die Stadtverwaltung hat dies unterstützt. Ricky Stankwitz wird die weiteren Ziele und Maßnahmen in diesem Bereich näher erläutern. Dabei geht es auch um die 2014 vom NABU erworbene Fläche, für die ein erstes vogelkundliches Gutachten vorliegt. Danach profitierten bereits 56 Vogelarten direkt von den auf der Fläche „Kreyen Wisch“ umgesetzten Maßnahmen. „Für 2016 konnten wir bereits zwei Brutpaare Feldlerchen und ein Brutpaar Wiesenschafstelzen nachweisen“, berichtet Ricky Stankewitz..
Da während der Tour die Beobachtung von Vögeln im Vordergrund steht, werden die Teilnehmer gebeten, ein Fernglas mitzubringen, falls vorhanden. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Es wird um eine rechtzeitige Anmeldung bis Donnerstag, 9. März, gebeten: Telefon (0511) 27 08 20 19 oder E-Mail ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de. Es wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben, für Kinder ist die Teilnahme frei. Treffpunkt ist der Parkplatz Waldsee am Stucken-Mühlen-Weg.