Von der Montage bis zur Endabfertigung

Einen schönen Nachmittag verbrachten die AWO-Tagesgäste bei VW in Hannover-Stöcken.

Tagesgäste der AWO-Tagespflege erkunden das VW-Werk in Stöcken

Langenhagen. Die Idee für diesen Ausflug begann mit einem geäußerten Wunsch eines Tagesgastes aus der „Männerrunde“ der AWO-Tagespflege in der City Park Residenz in Langenhagen, doch einmal ein Automobilwerk zu besichtigen.
Da diese Idee auf ein allgemeines Interesse der anderen Tagesgäste stieß, nahm die stellvertretende Leitung der Tagespflege, Christiane Kresse, die Planung eines entsprechenden Ausflugs in Angriff.
Recherchen im Internet zum Thema "Werksbesichtigung" brachten Christiane Kresse bald auf den Nutzfahrzeughersteller VW in Hannover-Stöcken.
Nach diversen Telefonaten und E-Mail- Verkehr mit dem Besucherdienst des VW-Werkes stand der Besuchstermin fest.
Im VW-Werk angekommen wurde die Besuchergruppe nach einer freundlichen Begrüßung mit einem Vortrag zur Entstehungsgeschichte des Nutzfahrzeugherstellers in Hannover-Stöcken auf die bevorstehende Werksbesichtigung eingestimmt.
Die anschließende Werksführung verlief über eine Strecke von 3,5 Kilometer rund um die einzelnen Produktionsstätten, beginnend mit dem Presswerk, über die Montage bis zur Endfertigung.
Am Ende der Führung waren sich alle Tagesgäste einig, das war eine sehr interessante und spannende Werksbesichtigung!