Vorbereitung für die Feuerwehr

Deutlich vergrößert wird die Kreuzung Stadtweg und Hannoversche Straße für die Zufahrt zum geplanten Feuerwehr-Gerätehaus.

Kreuzung am Stadtweg soll umgebaut werden

Engelbostel (gg). Parallel zum Bau des neuen Feuerwehr-Gerätehauses am Stadtweg führt die Stadtverwaltung den Umbau der Zufahrtsstraße durch. Der Ausbau der Kreuzung Hannoversche Straße und Stadtweg (Bohlweg) soll in der nächsten Sitzung des Schulenburger Ortsrates am Mittwoch, 24. August, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus am Amtsweg zur Sprache kommen.
Die Einmündung des Stadtwegs soll rechtwinklig zur Hannoverschen Straße umgebaut und auf eine Breite von zehn Metern vergrößert werden, damit die Feuerwehrfahrzeuge beim Einsatz in alle Richtungen ungehindert fahren können. Die Hannoversche Straße soll in Richtung Norden neben dem vorhandenen Geradeausstreifen einen Linksabbiegestreifen erhalten. Die Fahrbahn wird um einen Meter verbreitert, dementsprechend muss der Geh- und Radweg nach Westen verschwenkt werden. Die Geradeausstreifen erhalten eine Breite von 3,50 Meter, und die Links- und Rechtsabbiegestreifen erhalten eine Breite von 3 Meter.
Der vorhandene Geh- und Radweg auf der Ostseite erhält eine Breite von 2,50 Meter und auf der Westseite von 4 Meter. Insgesamt müssen zehn Bäume gefällt werden, so der Wortlaut der Drucksache, und „Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf circa 300.000 Euro.