Wahlbüro geöffnet

Jana Steimann organisiert das Wahlbüro. (Foto: G. Gosewisch)

Wahlhelfer werden noch gesucht

Langenhagen (gg). Die heiße Phase im Wahlbüro beginnt, denn in der Vorbereitung auf die Bundestagswahl am 22. September muss noch viel organisiert werden. Wahlsachbearbeiterin Jana Steimann sorgt für die Einrichtung der 47 Wahllokale, die in Langenhagen öffnen werden. „Bis zum 30. August sollten alle Wahlbenachrichtigungskarten von der Citypost zugestellt worden sein. Auf der Internetseite www.langenhagen.de können Bürger viele Informationen finden“, erklärt sie. Insgesamt 329 Wahlhelfer müssen am Wahltag in Langenhagen ehrenamtlich arbeiten, nur eine Aufwandsentschädigung von 35 Euro wird gezahlt. Freiwillige werden noch gesucht. Jana Steimann bittet um Meldung: Telefon (05 11) 73 07 92 91. Verständnisfragen zur Wahlberechtigung, Briefwahl und vieles mehr können unter der Telefonnummer (05 11) 73 07 94 94 gestellt werden; eine ausführliche Wahlbekanntmachung ist in der ECHO-Ausgabe vom 24. August, Seite 4, zu finden.
Das Wahlbüro ist im Rathaus im Erdgeschoss neben dem Bürgerbüro zu finden und ist in der Zeit vom Montag, 2. September, bis Freitag, 20. September, zu folgenden Zeiten geöffnet: montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags 8 bis 16 Uhr, mittwochs 8 bis 13 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und Sonnabend, 7. September, von 9 bis 12 Uhr sowie am Freitag, 20. September, von 15 bis 18 Uhr.