Walter Herrmann ist Kreissieger

Die Laudatio auf Walter Herrmann (rechts) hielt der stellvertretende Kreisvorsitzende Berthold Kuban.

Auszeichnung der DFB-Ehrenamtspreisträger

Engelbostel/Schulenburg. „Walter Herrmann, ein Ehrenamtlicher, wie er im Buche steht“, so der Laudator Berthold Kuban, Vorstandsmitglied des Fußball-Kreises Hannover-Land. Für seine 40-jährige Ehrenamtstätigkeit hatte der MTV- Vereinsvorsitzende Hans-Hermann Roggendorf das Ehrenmitglied Walter Herrmann für eine Ehrung vorgeschlagen. Der Fußballkreisverband war so beeindruckt von den geschilderten Leistungen, dass er ihn zum Kreissieger des Ehrenamtspreises Hannover Land 2015 gekürt hat. Neben zwölf weiteren Kandidaten, die an dem Nachmittag für ihre Leistungen geehrt wurden, erhielt Walter die Siegerschale. Die Verleihung fand Mitte Januar 2016 in einem festlichen Rahmen im Hotel-Restaurant Perl, Otternhagen statt. Der gesamte Kreisvorstand war anwesend, da dort gleichzeitig eine zweitägige Klausurtagung stattfand. Bei der Ehrungszeremonie ist es üblich, einen besonderen Ehrengast einzuladen, der die Festansprache hält. In diesem Jahr wurde der langjährige Bundesliga-Schiedsrichter Wolfgang Mierswa hierfür gewonnen. Sein Vortrag war interessant und amüsant zugleich. Nicht über seine Schiedsrichtererlebnisse erzählte er, sondern darüber, welche vielfältigen und unterschiedlichen Ehrenamtstätigkeiten er während seiner Tätigkeit erlebt hat. 1,7 Millionen Ehrenamtliche gibt es im DFB.
Dann folgten die Ehrungen. „Ich freue mich, und es ist mir eine besondere Ehre heute hier die Laudatio auf Walter Herrmann halten zu dürfen“, so die Einleitung von Berthold Kuban. Er gab einen Überblick über Walter Herrmanns Wirken und seine Ämter sowohl im MTV Engelbostel-Schulenburg als auch im Fußballkreis:
17 Jahre war er Jugendleiter der Abteilung Fußball (1972 bis 1988 ). In dieser Zeit gab es besondere sportliche Erfolge wie Mannschaftsaufstiege in den Bezirk, Kreismeisterschaften und Kreispokalsieger. Einer seiner Spieler hat einen Profivertrag bei Borussia Mönchengladbach erhalten, davon profitierte der Verein mit 5.000 Mark. Er organisierte Mannschaftsfahrten nach Göteborg.
Acht Jahre lang war er Sportwart im Gesamtverein (1983 – 1990).
4 Jahre leitete er als 2. Vorsitzender den Gesamtverein ( 1996 – 1999 ). In dieser Zeit fand auch die Aufstockung des Clubhauses in Eigenleistung statt. Hierbei wirkte er wesentlich mit, bei allen baulichen Veränderungen stand er an vorderster Front.
Fast 15 Jahre leitete er das Grünflächenteam des Vereins und war dabei immer ein kompetenter Ansprechpartner. In dieser Zeit hat sich die MTV-Sportanlage zu einem Vorzeigeobjekt entwickelt.
Auch außerhalb des Vereins hat sich Walter für den Fußballsport stark eingesetzt. So ist er seit 30 Jahren Staffelleiter im Fußballkreis Hannover Land und sorgt für einen reibungslosen Ablauf des Spielbetriebs. Er hat dadurch für eine positive Wahrnehmung des Vereins gesorgt.
Eine Reihe von Ehrungen sind Walter Herrmann zuteil geworden: 1997 und 2003 die silberne Ehrennadel des NFV Hannover-Land, 2010 goldene Ehrennadel des NFV Hannover-Land, 2012 die goldene Ehrennadel für seine 40-jährige Vereinstätigkeit im MTV und gleichzeitig zum Ehrenmitglied ernannt.
„Ich habe Walter als jemanden kennen gelernt, der immer ein offenes Ohr für die Trainer seiner Vereine gehabt hat und der Verständnis für den einen oder anderen Verlegungswunsch von Spielen gehabt hat. Und wenn wir heute zurückschauen auf Walters Wirken, dann sich er immer sich als 'Dienstleister für die Vereine' betrachtet und so dazu beigetragen, dass die jungen Menschen in den Vereinen unserem geliebten Fußballsport nachgehen konnten“, zog Berthold Kuban das Fazit. Fast jeder im MTV kennt Walter Herrmann, und viele haben mit ihm im Laufe seiner 40-jährigen Vereinszugehörigkeit in irgendeiner Weise Kontakt gehabt. Er ist kein Mensch der leisen Töne. Aber Gerechtigkeit ist ihm immer wichtig. Durch sein korrektes Auftreten hat er viele Freunde gewonnen.